Warum Heilpraktik ?


Ein Heilpraktiker verbindet die Kenntnisse der Schulmedizin mit denen der traditionellen Heilkunde und der modernen Naturheilverfahren. Die Sichtweise des Heilpraktikers ist dabei ganzheitlich und richtet sich nicht nach dem einzelnen Symptom einer Erkrankung, sondern sucht auf allen Ebenen nach der Ursache. Dazu macht er sich den Erfahrungsschatz jahrhundertealter Traditionen ebenso zu Nutze wie die neuen Erkenntnisse moderner Verfahren und verbesserter technischer Mittel.


Im Wissen um die Wechselwirkungen von Körper, Geist und Seele findet neben Erbanlagen, falscher Ernährung, Stress, Bewegungsmangel und körperlicher Belastung auch die Persönlichkeit und das psychosoziale Umfeld des Patienten Beachtung in der Behandlung - denn Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit.

 

Sehr viele Erkrankungen können wesentlich „sanfter“ positiv beeinflusst bzw. geheilt werden als mit schulmedizinischen Medikamenten. Nebenwirkungen sind deutlich weniger.

Es muss jedoch jedem klar sein, dass beide Bereiche dasselbe Ziel haben, sich aber nicht austauschen lassen. Hightech ist genauso wichtig wie traditionelle Behandlung. Beide Bereiche haben ihre Grenzen. Zum Beispiel ist man mit einem Knochenbruch beim Schulmediziner besser aufgehoben.

 

Neben körperlichen Leiden ist es auch bei Verhaltensauffälligkeiten möglich, durch die Heilpraktik positiven Einfluss zu nehmen.


Akupunktur
Akupunktur
Homöopathie
Homöopathie
Phytotherapie
Phytotherapie
Blutegel
Blutegel

KONTAKT

Janina Heide

TELEFON   0176 680 100 12

MAIL  kontakt@gesundestier-hamburg.de